Der Anbau und die Ernte von Olivenöl


Der Anbau von Olivenbäumen

Anbau und Ernte Olivenöl

Der Südwesten des Peloponnes in Griechenland ist aufgrund der klimatischen Bedingungen das ideale Anbaugebiet für ein gutes Gedeihen der Olivenbäume.

 

Die unverfälschte Herkunft unseres extra nativen Olivenöls aus der Region um Elia/Messenia bürgt für einzigartigen, gehaltvollen Geschmack und feinstes Aroma.

 

Unser Olivenöl wird aus der sorten reinen „Koroneiki-Olive“ hergestellt. Die Olivensorte Koroneiki ist bekannt für ihr fruchtiges, pfeffriges Aroma und ihren hohen Anteil an einfach ungesättigten Fettsäuren.

Sie gilt als eine der weltbesten Sorten für Olivenöl. Durchschnittlich produziert ein Baum pro Jahr fünf bis zehn Liter Olivenöl. Dabei hat der Olivenbaum von Natur aus einen Zweijahresrhythmus: ein Jahr gute Ernte, ein Jahr magere Ernte.

 

Zusätzliche klimatische Einflüsse, Umwelteinflüsse und Pflege haben einen hohen Einfluss auf das Ergebnis der Ernte. 


Die Ernte der Oliven

- ein arbeitsreicher Prozess


Ernte Oliven

Die Olivenhaine, in denen die Früchte durch schonende Handarbeit geerntet werden, liegen weitab von Industrie und Verkehr in immergrüner Hügellandschaft des südwestlichen Peloponnes in Griechenland.

 

Wichtig für eine hervorragende Qualität ist der richtige Zeitpunkt  der Ernte. Er ist vor der vollständigen Reife. Dadurch wird eine Intensität des Aromas und ein hoher Gehalt an Polyphenyl erreicht. Die Erntezeit ist von Ende Oktober bis Ende November. 

 

Die Lese der Oliven vom Baum per Hand ist die schonendste Methode. Sie ist allerdings auch die teuerste und zeitaufwändigste.

 

Um höchste Qualität zu gewährleisten ist es unerlässlich, Verletzungen der geernteten Oliven zu vermeiden. Darum werden die Oliven für unser Olivenöl noch am Tag der Ernte in unserer Ölmühle verarbeitet. Dies geschieht in einer hochmodernen Extraktionsanlage bis höchstens 27 Grad Celsius durch ein ausschließlich mechanisches Verfahren. Zuvor werden die Oliven von Blättern befreit und gewaschen.

Jegliche Form der Raffination ist in diesem Verfahren ausgeschlossen.

 

Nach der  sogenannten Kaltextraktion wird das Olivenöl in einer Zentrifuge vom Fruchtwasser getrennt und unter Ausschluss von Sauerstoff in einem speziellen Edelstahltank für 8-12 Wochen zum Ruhen, Klären und Reifen gelagert.

 

Die Schwebstoffe sinken natürlich ab, ohne dass das Olivenöl wertvolle Inhaltsstoffe verliert. Unser extra natives Olivenöl erhält auf diese Weise die höchste Qualität.

 

Hervorragendes Olivenöl lässt sich nicht billig herstellen. Der durchschnittliche Preis pro Liter für Olivenöl mit hervorragender Qualität (extra nativ )liegt zwischen € 15,-- und € 30,--